Hüsler Nest - Bettsysteme

Wir sind Stützpunkthändler Nordschwarzwald von Hüsler Nest und freuen uns über Ihren Besuch, bei dem wir Ihnen das Hüsler Nest näher vorstellen  können.

 

Auf der Internetseite von Hüsler Nest finden Sie noch

ausführlichere Informationen und Filmbeiträge,

die wir Ihnen hier nicht alle zeigen können.

 

Man kann nicht gesund sein, wenn man schlecht

schläft. Man kann nicht gut schlafen, wenn man nicht versteht was Schlaf stört und was er uns bietet.

 

Wir achten auf eine gesunde Ernährung, wir halten unseren Körper mit Übungen fit, ignorieren aber zu oft, dass gut schlafen genau so lebensnotwendig ist.

 

Die Qualität unseres Bettes ist für unsere Gesundheit und unsere Psyche existenziell. Hüsler Nest vereinigt alle Trümpfe, die ein gesunder und erholsamer Schlaf fördert. Probieren sie es aus, Sie werden es nie mehr hergeben.

 

Hüsler Nest -  ein anderes Schlafen



Allgemein

Die erste Voraussetzung für einen gesunden und erholsamen Schlaf ist ein richtiges Bett. Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen dem seelisch-geistigen und körperlichen Wohlbefinden des Menschen und sein Bett. Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir darin, um uns auszuruhen, von Krankheiten zu erholen, um einfach in Ruhe zu "sein", nachzudenken und zu lieben. So wird das Bett und der Schlafraum zur intimen Rückzugsposition, eine Oase, ein Schutzort, in den nur Auserwählte Zugang finden. Die Qualität eines Bettes ist messbar an den drei Gesichtspunkten: Anatomie - Hygiene - Materialien

 

Anatomie

Die Unterkonstruktion eines Bettes muss starr sein um dauerhaft zu verhindern, dass der Körper überhöht liegt oder durchhängen kann. So ist die Erholung der Bandscheiben während des Schlafes unabhängig von Körpergewicht sichergestellt.

 

Das Federelement mit Naturholzlamellen muss der menschlichen Wirbelsäule nachempfunden werden. Es muss den Körper in jeder Lage optimal stützen. Die Halswirbel und Lendenwirbel müssen durch eine eingebaute Schulter- und Hüfteabsenkung wirksam entlastet werden.

 

Die Matratze muss Druckstellen verhindern, darf also weder die Blutzirkulation noch das Nervensystem stören. Matratzen müssen der darauf liegenden Person angepasst sein und Gewichtunterschiede ausgleichen.

 

Hygiene

Die Komponenten eines Bettes müssen einen geringen Dampfdiffusionswiderstandsfaktor aufweisen, sodass die Feuchtigkeit des während des Schlafes abgegebenen Schweisses (zwischen 2 bis 5 Deziliter) durch die diversen Schichtendes Bettes entweichen kann.

 

Die Wollauflage aus 100% Schafschurwolle ist ein exzellenter Feuchtigkeits- und Wärmeregulator und schafft das angenehme Bettklima, keinesfalls darf sie in einer Matratze eingesteppt werden, da sie dadurch nicht gelüftet werden kann, sie erstickt, verliert ihre antibakterielle Eigenschaft und damit die angestrebte heilsame Wirkung.

 

Material

Die benützte Materialien müssen "menschengerecht" und menschenkompatibel sein. Das Bett muss Ruhe und Wärme ausstrahlen, denn während des Schlafes nimmt unser Unterbewusstsein die Einflüsse der engsten Umgebung auf. Ausstrahlungen von Materialien, die wir im Wachzustand kaum wahrnehmen, können im Schlaf nachhaltig stören. Es ist erwiesen, dass naturbelassenes Naturholz, Schafschurwolle, Baumwolle, Lyocell, u.a. Naturmaterialien unseren Schlaf positiv beeinflussen. Im Gegensatz dazu stehen die meisten Metalle und Synthetik, in Form von Stoffen, Folien oder Farben.